Phonophorese

altBei der Phonophorese (= "Tonakupunktur") handelt es sich um eine relativ neuartige Technik der Klangmassage! Dabei werden spezielle Stimmgabeln (oder das Vibrations Schwingungs- Klangei) auf die entsprechenden Meridiane oder aber auf ganz bestimmte Punkte (aus der TCM, Akupressur und Akupunktur) auf dem Körper aufgesetzt.

 

Die entstehenden Vibrationen dringen bis tief ins Gewebe ein. Diese Schwingungen wirken punktuell sehr gezielt und daher besonders positiv auf den Organismus des Menschen. Im Gegensatz zu der Klangmassage werden diese Stimmgabeln meist direkt auf die Haut aufgesetzt. Dadurch wird die Wirkung noch verstärkt und intensiviert. Bestehende Blockaden können sich so lockern und auflösen.

 

Es gibt viele verschiedene Therapie-Stimmgabeln und auch verschiedene Anwendungstechniken, je nach der gewünschten Wirkungsweise. Die Stimmgabeln sind hochpräzise und aufs Genaueste gestimmt worden, jede Gabel hat daher ihre eigene Frequenz und somit das entsprechende Wirkungsspektrum. Sie sind nicht mit den einfachen Musik-Stimmgabeln zu vergleichen! Die Schwingungen der einzelnen Stimmgabeln sind von den meisten Personen sehr gut im Körper zu spüren, jedoch von vielen wegen dem hohen Ton kaum zu hören. Deshalb wird beispielsweise bei einer Fußreflexzonen-Massage, beim Chakrenausgleich (Chakren = bestimmte Energiepunkte auf der Körpermittelachse) oder bei einer Harmonisierung der ganzen Wirbelsäule oft auch eine passende Entspannungsmusik bei der Massage eingesetzt.

 

alt
Je nach Wunsch und Indikation sind reine Tonakupunktur-Massagen oder auch Kombinationen aus Klangschalenmassage und Phonophorese möglich.
Beide Techniken haben ihre besonderen Vorteile und ergänzen sich aber auch bestens!

 

 

 

 

 

HarmonieTipp: Bei Kindern und Menschen die Angst vor den Nadeln bei einer klassischen Akupunktur haben, bietet sich diese Stimulation mit Hilfe von Tönen an!
 
Joomla 1.5 Templates by JoomlaShine.com